Über 250.000 zufriedene Kunden 3 Jahre Garantie auf SANPRO® Produkte 3% Skonto bei Vorkasse Kostenloser Versand ab 149 € (Deutschland) Zahlung auf Rechnung

Fittings - Rohr

Artikel 1-72 von 168

Seite
pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge
Filter
Sortierung

Artikel 1-72 von 168

Seite
pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge

Je nach Anwendungszweck ist die Wahl des zu verlegenden Rohres und des dazu passenden Fittings maßgebend für ein dichtes und langlebiges Ergebnis.

Kupferrohr und Verbundrohr haben sich für die Bereiche Heizung und Sanitär aufgrund von Preis, Verarbeitungsaufwand und Handhabung bei Transport und Nutzung zu den meist verwendeten Materialien entwickelt. Die Besonderheit der SANPRO Kupfer-Fittings ist die DVGW-Zulassung für die Bereiche Wasser, Heizung und Gas und daher sind sie fachgerecht für diesen Zweck einsetzbar.

Im Verbund- und Kunststoffrohrbereich sind unsere Fittings auf unser Rohr maßgeschneidert. Die SANPRO "TH Press Fittings" sind aus Bronze oder Messing und dadurch besonders formstabil. Unser Verbundrohr hat selbstverständlich ebenso eine DVGW-Zulassung und wird in verschiedenen Größen und Ausführungen angeboten.

Hier finden Sie einen Überblick der Vor- und Nachteile von Verbund- und Kupferrohr:

Kupferrohr - Vorteile:
Identische Größenangaben für Rohr und Fittings bei allen Herstellern
Kann gepresst und gelötet werden
Lässt sich gut biegen
Diffusionsdicht -> kein Eindringen von Sauerstoff von außen verringert Korrosion in der Anlage
Passende Pressbacken/Presszangen von allen Herstellern auf dem Markt
Optisch ansprechender, wenn Rohre im Sichtbereich auf Putz verlegt werden
Keine Kalibrierung bei Pressverbindungen notwendig

Kupferrohr - Nachteile:
Preis -> teurer als Verbundrohre
Neigung zu Undichtigkeiten (z.B. durch Lochfraß) bei schlechter Wasserqualität
Nicht so flexibel wie Verbundrohr
Höherer Verlegungsaufwand
Schwieriger Transport da Rohr meist Stangenware (4-6 m)
Elektrische Erdung notwendig
Stärkere Neigung zu Ablagerungen (z.B. Kalk) im Rohrinneren

Verbundrohr - Vorteile:
Leichter als Metallrohre
Lässt sich gut biegen
Diffusionsdicht -> kein Eindringen von Sauerstoff von außen verringert Korrosion in der Anlage
Günstiger als Metallrohre
Auch bei schlechter Wasserqualität verwendbar
Keine elektrische Erdung notwendig
Weniger Ablagerungen (z.B. Kalk) als bei Eisen- und Kupferrohren
Verpressung kleinerer Durchmesser auch mit einer Handpresszange möglich
Anlieferung in Rollen (bis ø 32 mm) für leichten Transport
Keine elektrochemische Korrosion durch elektrischen Austausch mit anderen Materialien
Einfaches Schneiden
Für Fußbodenheizung geeignet

Verbundrohr - Nachteile
Durchmesser und Wandstärken unterscheiden sich je nach Hersteller
Fittings und Rohr müssen zusammenpassen, bzw. vom gleichen System sein
Viele unterschiedliche Presskonturen verfügbar, aber nur die Richtige gewährt Dichtigkeit
Rohrkalibrierung meist ein Muss, damit dazugehörige Fittings abdichten
Schlechtere Strömungswerte, wenn nicht der nächstgrößere Durchmesser verwendet wird

Copyright © 2006-gegenwärtig Sanpro GmbH - Alle Rechte vorbehalten.