Über 250.000 zufriedene Kunden 3 Jahre Garantie auf SANPRO® Produkte 3% Skonto bei Vorkasse Kostenloser Versand ab 149 € (Deutschland) Zahlung auf Rechnung

Rohrabschneider - Rohrschneider

59 Artikel

pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge
Filter
Sortierung

59 Artikel

pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge

Will man Rohre fachgerecht kürzen, kommt man um den Kauf von einem Rohrschneider oder einer Rohrschere in der Regel nicht herum. Zwar trennen beide Schneidwerkzeuge das Rohr spanlos und rechtwinklig, aber nicht jeder Rohrabschneider bzw. jede Rohrschere ist auch für jedes Material geeignet. Warum das so ist und worauf es bei der Auswahl ankommt, erfahren Sie hier.

Rohrschneider
Ob Rohrschneider mit Handbetrieb, mit Ratsche, elektrischem Akku-Antrieb oder mit automatischer Zustellung - alle durchtrennen prinzipiell jedes Rohrmaterial. Dennoch sollten für fachgerechtes Kürzen von Rohren aus Kupfer, Edelstahl, Kunststoff & Co sowohl Rohrschneider als auch Schneidrad auf das zu schneidende Rohrmaterial abgestimmt sein. Der Grund hierfür ist, dass der Schnittwinkel der Schneidräder genau auf das jeweilige Arbeitsmaterial ausgelegt und so konstruiert ist, dass die Anwendung möglichst einfach von der Hand geht.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass immer nur ein Rohrschneider für ein und dasselbe Material genutzt wird. So können sich beim Schneiden von z. B. Eisenrohr Eisenrückstände auf dem Schneidrad oder den Gegenrollen festsetzen, die sich dann beim Trennen z. B. eines VA-Rohres in das Rohr drücken und sogenannte Rostkerne bilden, die selbst VA-Rohre zum Rosten bringen können. Die Gefahr der Rostkerne besteht auch bei anderen Rohr-Materialien.

Praktische Zusatzfunktionen
Wenn Wert auf Komfort und praktische Zusatzfunktionen gelegt wird, ist beim Kauf des Rohrschneiders auf einen integrierten Entgrater, Ratschenfunktion oder eine Schnellverstellung zu achten, mit der die Zuführspindel schnell nach vorne und zurückgesetzt werden kann. In der Praxis haben sich auch Ersatzrädchen im Handrad als nützliche Ausführung bewährt. Speziell für VA-Rohre gibt es Rohrschneider, die dank nadelgelagerten Schneidrädern und zum Teil nadelgelagerten Gegenrollen das Schneiden von VA-Rohren, durch verringerten Kraftaufwand, erheblich erleichtern.

Rohrschere
Steht das Schneiden bzw. Ablängen von PE- oder PVC- Verbundrohren oder von Schläuchen aus Gummi oder anderen Kunststoffen auf dem Plan, wird für eine saubere Arbeit eine Rohrschere gebraucht.

Damit die Arbeit sauber und mühelos gelingt, lohnt es sich, beim Kauf einer Rohrschere besonderes Augenmerk auf die Form und Ausführung des Gegenhalters und die Art der Kraftübertragung (Hebel vs. Übersetzung) zu legen. Eine möglichst dünne und qualitativ hochwertige Schneide und ein solides Scharnier versprechen eine lange Lebensdauer. Wenn Wellrohr (das bei manchen Herstellern das eigentliche Rohr ummantelt) mit gekürzt werden muss, sind spezielle Rohrscheren mit einer Zusatzfunktion für das Schneiden von Wellrohr sinnvoll. Unabhängig von dem zu kürzenden Rohr macht es sich bezahlt, vor Arbeitsbeginn einen Blick auf die Schneide der Rohrschere zu werfen. Eine stumpfe Schneidkante quetscht und verformt das Rohr, so dass das Kalibrieren des Rohrs nachher schwieriger wird.

Copyright © 2006-gegenwärtig Sanpro GmbH - Alle Rechte vorbehalten.